FALSCHPARKER? WIR RECHNEN DIREKT MIT DEM PARKSÜNDER AB! Wann kann ich kostenlos abschleppen lassen! Sobald Ihr Privatparkplatz, Ihr Grundstück oder die Einfahrt zu Ihrem Grundstück zugeparkt ist, haben Sie das Recht, den Parksünder abschleppen zulassen.  Das Abschleppen eines Fahrzeugs im Kontext der Selbsthilfe ist zulässig (Entscheid des Obergerichts Kanton Zürich Nr. SB130145-O).  So einfach geht`s • Ihr Parkplatz oder Grundstück ist wiederrechtlich blockiert oder zugeparkt • Rufen Sie uns an, wir kommen sofort und entfernen das widerrechtlich                  abgestellte Fahrzeug. • Vor dem verladen wird ein detailliertes Schadensprotokoll von den bereits            vorhandenen Schäden am Fahrzeug erstellt. • Wir informieren die Polizei über den Abschleppvorgang und über die Adresse        der Verwahrung des    Fahrzeugs, so dass der  Parksünder erfährt, wo sein        Fahrzeug zur Abholung bereit steht. • Für Sie als Auftraggeber entstehen keinerlei Kosten oder Verwaltungsaufwand. Art. 52 Abs. 3 OR eröffnet ihnen daher die Möglichkeit, selbständig und ohne Polizeigewalt gegen den Eindringling vorzugehen und die Störung ihrer Rechtsposition zu beseitigen. So entschied auch die 2. Strafkammer des Obergerichts des Kantons Zürich am 23. August 2013 (Prozessnummer GG120285, Erwägung II.3bb, Seite 8) nicht nur, dass Mieter eines privaten Parkplatzes ein un­rechtmässig darauf abgestelltes Fahr­zeug ab­schleppen lassen dürfen. Das höchste Zürcher Gericht stellt im zitierten Urteil auch fest, dass der Falschparker wenn er gleichzeitig mit dem Abschlepper vor Ort eintrifft, die Kosten für die vorgenom­mene Leerfahrt des Abschleppers bezahlen muss. Der Abschlepper hat sogar das Recht, den Falschparker (in casu während 18 Minuten) festzuhalten, damit dieser seine Personalien bekannt gibt. Dies so das Obergericht war rechtmässig und notwendig, denn  ansonsten wären Eigentümer bzw. sein Beauftragter auf den Kosten sitzen geblieben.